Turmfalkennews

 

Wir freuen uns auch über kleine Spenden zur Unterstützung unseres Turmfalkenkameraprojekts!

 

 

Um sich in unseren Newsletterverteiler einzutragen löschen Sie bitte den Eintrag „EMail-Adresse“ im Eingabefeld, tragen statt dessen Ihre Mailadresse ein und klicken auf „Abonnieren“.

 

8. September

Herr Schlottke war so freundlich mal in seinen Unterlagen zu recherchieren und hat uns eine Brutstatistik für die Jahre 1999 bis 2017 zukommen lassen! Diese findet Ihr ab sofort unter dem Menüpunkt „Brutstatistik 1999 – 2017“ unter den Turmfalkennews!

 

10. August

Leider konnte ich aus verschiedenen Gründen in den letzten Wochen keine Neuigkeiten mehr veröffentlichen. Dies will ich nun heute nachholen.

In der Tat haben die beiden verbliebenen Jungvögel den Toten als Nahrung genutzt als die Altvögel auf Grund schlechter Witterung ( Regen ) keine Nahrung bringen konnten. So hat der tote Jungvogel zum Überleben der beiden Anderen beigetragen. Auf eine Art traurig, auf der anderen Seite gut. Wer weiß, ob die beiden Anderen sonst überlebt hätten.

Mittlerweile sind die Beiden auch flügge und lassen sich nur noch sporadisch am Turm blicken.

Aus diesem Grund werden wir nun die Kameras abschalten. Die nächsten Wochen werde ich dazu nutzen die gesamte Kameratechnik ( Kameras, Rechner etc. ) zu warten damit wir im nächsten Jahr wieder Livebilder ins Netz stellen können.

Unsere Seite erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Weit mehr als 4000 Interessenten haben allein in dieser Saison unsere Seite besucht.

Auch die Spendenbox im Turm wurde von vielen Interessenten genutzt um unsere Arbeit zu unterstützen. Hierfür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Wir freuen uns nun auf die neue Saison und werden zeitnah berichten wenn die ersten Falken im nächsten Jahr wieder an unserem Turm zu beobachten sind!

27. Juni

Das tote Küken war heute plötzlich weg. Daher haben wir die Kastenkamera wieder aktiviert. Wenn ich heute Nacht die automatisch gespeicherten Fotos vom Server heruntergeladen habe werde ich mal nachsehen was mit dem toten Küken nun passiert ist.

 

25. Juni

Da der Anblick des toten Jungvogels im Kasten kein schöner Anblick ist ( und der wird ja in den nächsten Tagen nicht besser ) haben wir die Kastenkamera ab sofort deaktiviert! Wir bitten um Verständnis!

 

24. Juni

Leider hat es unser Nesthäkchen nun doch nicht geschafft. Gestern bei der Beringung war er noch ziemlich munter. Seit heute Mittag 13 Uhr liegt er regungslos im Kasten. Ob es nun eine vergiftete Maus war oder was Anderes – wir können nur spekulieren!

Wirklich sehr schade und wir sind sehr traurig zumal wir in diesem Jahr ja sowieso nur 3 Junge hatten. Aber das ist nun mal die Natur!

 

23. Juni

Heute war es nun soweit. Kurz vor 9 Uhr trafen 21 Kinder und 4 Betreuer einer 3. Klasse von der Ernst Ludwig Heim Grundschule im Stresow ( Spandau ) vor der Kirche ein. Kurz darauf war auch unser Beringer Herr Schlottke da. Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung erklommen wir alle den Turm um unsere Jungfalken zu beringen.

Da unsere 3 Rabauken bereits am Einflugloch saßen mußte Herr Schlottke sie erst mal dazu bringen zurück in den Kasten zu gehen. Dann entnahm er sie aus dem Kasten und beringte sie. Hierbei erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über unsere kleinen Greifen.

An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an den Gemeindekirchenrat der St. Nikolai Kirchengemeinde der dies genehmigte und vor allem aber an Herrn Schlottke der nunmehr seit einigen Jahren ermöglicht das interessierte Menschen dies miterleben können!

Hier nun ein paar Bilder sowie ein kurzes Video von der Beringung:

Ring der Vogelwarte

Farbring für das Jahr

Beringung 23.Juni 2017

unser „Nesthäkchen“

 

18. Juni

„unsere 3 Rabauken“ haben sich prächtig entwickelt. Das gilt auch für den kleinen Nachzügler von dem wir eigentlich befürchtet hatten das er nicht durch kommt da er Anfangs beim Füttern immer etwas zu kurz kam. Mittlerweile kann er sich aber gut gegen seine beiden größeren Geschwister durchsetzen und steht ihnen auch in Sachen frech sein in nichts nach. Heute Abend kam Mama mit einer Maus. Schwuppdiwupp hatte der Kleine sich die Maus von Mama geklaut und versuchte allein diese zu verspeisen. Das funktionierte allerdings noch nicht so gut so das Mama helfen musste.

Ende der Woche werden die 3 nun beringt. Wir hoffen, dass die 3 nicht ausgebrüteten Eier dann noch unversehrt im Kasten liegen und das unser Beringer Herr Schlottke diese entnehmen kann damit wir sie als Anschauungsmaterial in unsere Falkenvitrine legen können.

7. Juni

Nun ist es traurige Gewissheit. Die Küken aus den letzten 2 Eiern werden nicht mehr schlüpfen. Warum das so ist darüber können wir nur spekulieren. In den letzten Tagen mußten wir leider auch beobachten dass das zuletzt geschlüpfte Küken bei der Fütterung immer ziemlich zu kurz kommt. Wir können nur hoffen das es die nächsten Tage und Wochen überlebt.

Die Beringung ist nun in der Woche vom 19. – 23.6. geplant. Anders als in den vergangenen Jahren werden wir die Beringung in diesem Jahr NICHT öffentlich durchführen sondern einer Schulklasse die Möglichkeit geben daran teilzunehmen. Wir bitten dafür um Verständnis aber wir sehen das als einen Beitrag zur Aufklärung der Kinder in Sachen Natur- und Artenschutz.

 

Update 3. Juni

Allen Unkenrufen zum trotz schlüpfte nun doch heute früh Küken Nummer 3! Nun sind wir echt gespannt ob es die anderen Beiden auch noch schaffen!

3. Juni

Leider ist in den letzten 2 Tagen kein Küken mehr geschlüpft obwohl unsere Falkendame noch immer 3 Eier bebrütet. Woran das liegt darüber kann man nur spekulieren. Eventuell sind das die Eier die zu Beginn der Brut immer wieder nicht richtig bebrütet wurden. Ob noch weitere Küken schlüpfen ist ungewiss.

 

31. Mai

Um 12:28 Uhr schlüpfte – diesmal unter Ausschluß der Öffentlichkeit – das 2. Küken. Gegen 18:15 Uhr gabs dann Abendbrot.

 

Wem unsere Küken noch zu klein sind dem sei diese Webcam empfohlen. Hier kann man 2 Uhuküken im Alter von etwa 7 Wochen in der Eifel beobachten!

 

30. Mai

Heute früh 9:09 Uhr war es nun endlich soweit. Das erste Küken ist geschlüpft! Wir freuen uns riesig!

 

17. Mai

Leider mussten wir heute zur Kenntnis nehmen das unsere Falkendame nur noch 5 Eier bebrütet. Entweder gibt es doch nicht genug Beute oder eins der Eier war „taub“. Es wird also definitiv maximal 5 Küken als Nachwuchs geben. Voraussichtlicher Schlupf wird am Wochenende 26.-28. Mai sein – pünktlich zum Deutschen evangelischen Kirchentag.

3. Mai

Es scheint wieder ein gutes Mäusejahr zu sein so dass unser Falkenmännchen ausreichend Beute machen kann. Daher legte unsere Falkendame heute tatsächlich das 6. Ei. Wir freuen uns riesig.

Allerdings beobachten wir auch oft das nicht alle Eier durchweg bebrütet werden. Es kann natürlich sein das sie die zuerst gelegten Eier ab und an mal „aussen vor“ lässt damit die Küken zeitgleich schlüpfen. Schaun wir nun mal ob alle Eier ausgebrütet werden!

 

1. Mai

Da wir uns ein langes Wochenende auf der wunderschönen Insel Rügen gegönnt haben konnten wir leider nicht sofort über den Legeerfolg unserer Falken berichten.

Am 29.4. gegen Mittag lag zu unserer grossen Freude das 4. Ei im Nest.

Heute dann gegen 10:30 Uhr gabs noch ein Fünftes!

Auf unserem Kurztrip konnten wir allerdings auch was tolles beobachten und im Bild festhalten: Ein Seeadlerhorst mit mindestens einem Küken. Ein Alttier saß mit im Horst. Dann kam das 2. Tier angeflogen und brachte Beute die dann an das Küken verfüttert wurde.

Leider sind die Bilder nicht von bester Qualität da wir gut 300m vom Horst entfernt standen. Andererseits wollten wir die „Könige der Lüfte“ auch nicht stören. Im übrigen ist es sowieso verboten sich den Horsten zu sehr zu nähern.

 

27. April

Soeben konnten wir das frisch gelegte 3. Ei bewundern! Weiter so!

 

26. April

Heute war es nun soweit. Endlich konnten wir die seit langem geplante Ausstellungsvitrine zum Thema Turmfalken in der 4. Etage des Turms einrichten. Dank an den Gemeindekirchenrat der uns die Genehmigung nun erteilt hat. Leider sind die Bilder nicht so gut geworden. Wir werden demnächst versuchen bessere Bilder mit einer vernünftigen Kamera zu machen und diese dann hier einstellen.

Zu besichtigen ist die Vitrine im Rahmen der Turmführungen von April bis Oktober Samstags 12:30 Uhr bzw. jeden 1./3./5. Sonntag im Monat um 12 Uhr. Eintritt Erwachsene 2 €, Kinder frei.

 

25. April

Heute Mittag lag nun das 2. Ei im Kasten. Ob wir auch in diesem Jahr wieder den „Berliner Durchschnitt“ von 5,1 Eiern knacken? Lassen wir uns Überraschen.

23. April

Zum Kaffee gab es heute Eidechse.

Danach putzte sich unsere Falkendame ausgiebig. Dann war es endlich soweit! Das erste Ei!

Nun sind wir ganz gespannt wie viele Eier wir in diesem Jahr haben werden!

 

11. April

Ein besonderer Besucher war heute wieder bei uns und war bei der Jagd erfolgreich: Ein Habicht hatte sich eine Taube geschlagen und saß neben dem Turm.

 

13. März

Heute war es nun soweit. Herr Schlottke war hier und hat die Anflugstange ausgetauscht. Alles ging schneller und einfacher als erst befürchtet. Herr Schlottke entnahm bei dieser Gelegenheit auch die alte Einstreu und brachte Neue ein. 3 Minuten nachdem wir den Kasten wieder verschlossen hatten saß das Männchen schon wieder im Kasten und begutachtete die Veränderungen.

Die Installation des Blitzschutzes musste ich auf Grund eines Trauerfalls noch mal verschieben. Es ist aber auch nicht zu befürchten das es in den nächsten Tagen schwere Gewitter gibt so dass das noch ein paar Tage Zeit hat.

Da bereits mit dem Scharren der Brutmulde begonnen wurde hoffen wir nun bald auf das erste Ei.

 

26. Februar

Dank unserer neuen HD Kamera die automatisch bei Bewegung im Kasten Bilder abspeichern kann konnten wir nun feststellen das sowohl das Männchen als auch das Weibchen das sich bei uns in diesem Jahr „häuslich niederlassen“ will nicht beringt ist.

Das Duell gegen die Tauben die ja eine gewisse Zeit den Kasten „bevölkert“ haben wurde auf jeden Fall von den Turmfalken gewonnen. Das Männchen „lag“ über dem Kasten auf der Turmspitze auf der Lauer. Als dann die Tauben in der Abenddämmerung kamen um im Kasten zu übernachten kam er im Sturzflug angeschossen, setzte sich vor das Loch auf die Stange und hinderte so die Tauben daran in den Kasten zu gelangen. Die umkreisten dann irritiert noch einige Male den Turm und zogen dann ab. So ging das mehrere Tage bis die Tauben begriffen hatten das sie dort nichts zu suchen haben!

Im Laufe der Jahre haben auch das Anflugbrett und die Stange mächtig gelitten und sind ziemlich morsch. Dies fiel uns vor einigen Tagen auf als wir sahen das die Stange mittlerweile fast im rechten Winkel zum Brett steht. Daher müssen diese Teile zeitnah ausgetauscht werden. Dies bedeutet auch eine Demontage der Kamera da für den Austausch der komplette Kasten demontiert werden muß. Bei dieser Gelegenheit werde ich auch gleich einen Überspannungsschutz für die Kamera installieren in der Hoffnung das uns dann Blitzschäden wie im vorigen Jahr erspart bleiben.

Ihr seht also: Es gibt immer was zu tun zum Erhalt des Kastens und der Kamera. Spenden sind daher immer gern gesehen!

Heute ging auch erneut ein Schreiben an unseren Gemeindekirchenrat bezüglich der Schauvitrine zu den Falken raus. Im vergangenen Jahr hatten wir ja eine Infovitrine gestaltet die dann aber wieder entfernt werden musste da es bezüglich des Standorts im Turm Meinungsverschiedenheiten gab. Wir hoffen, das nun eine Lösung für den endgültigen Standort zeitnah gefunden wird und wir die Vitrine pünktlich zur neuen Turmführungssaison ab April wieder neu gestalten können.

 

5. Februar

Auch das Weibchen hat nun zum ersten Mal den Kasten begutachtet. Hoffen wir das er ihr gefällt!

4. Februar 2017

Wir hatten heute wieder Besuch. Gegen 12:40 Uhr saß der Habicht mal wieder auf der Wetterfahne. Leider auf der von uns abgewandten Seite. Trotz 18 fachem Zoom der Kamera kann man ihn leider nicht richtig erkennen!

Habicht auf der Wetterfahne 4.2.17 12:40 Uhr

 

28.Januar 2017

Heute war das Männchen im Kasten zur Inspektion. Da ich grad am Rechner saß konnte ich ein Beweisfoto machen:

… da ist ja ne Kamera …

 

Die Tests der letzten Tage zeigen immer wieder das unser Rechner der 24 Stunden am Tag , 7 Tage die Woche die Kamerabilder ins Netz liefern soll dieser Aufgabe aus Altersgründen kaum noch gewachsen ist, Immer wieder gibt es Ausfälle. Um eine weitere Übertragung zu gewährleisten benötigen wir dringend Ersatz. Wer uns da unterstützen kann / möchte wird gebeten Kontakt mit uns aufzunehmen! Benötigt wird ein Rechner mit mind. CPU i7, mind. 3 GHz, 8 GB RAM, 500 GB HDD, Grafik: AMD Radeon™ HD 8570D, 2048 MB HyperMemory, DirectX® 11, VGA, DVI, HDMI oder vergleichbar.Vielleicht hat ja eine Firma Lust uns da zu Sponsorn? Eine Spendenquittung wäre möglich!

 

27.Januar 2017

Nachdem nun heute vormittag wieder ein Falke auf dem Turm saß habe ich beschlossen den Turm zu erklimmen und die neue Kamera zu installieren. Ich nutzte die Gelegenheit gleich um das Einflugloch zum Kasten wieder zu öffnen da der Falke bereits versuchte in den Kasten zu kommen. Leider machten sich kurz darauf gleich wieder Tauben im Kasten breit. Ich gehe aber davon aus das – wie im letzten Jahr – die „Ratten der Lüfte“ von den Falken wieder vertrieben werden. Ganz stabil laufen die Kameras noch nicht. Ich hoffe, das ich den Fehler in den nächsten Tagen finde.

 

26.Januar 2017

Eben kreiste das erste Falkenmännchen in diesem Jahr um unseren Turm und saß geraume Zeit auf der Stange vor dem Kasten.
Die Saison ist damit eröffnet. Ich werde nun Anfang nächster Woche die neue Kamera im Kasten anbauen und dann werden wir die Liveübertragung wieder starten.

 

18.Januar 2017

Leider mußte ich mein Vorhaben die Kameras in Zukunft über YouTube Livestream einzubinden aufgeben da die von uns verwendeten Kameras den erforderlichen rtsp Stream nicht unterstützen. Daher habe ich das alte System reaktiviert und die Kameras wieder in der alten Art und Weise mit vielen Hindernissen und etlichen grauen Haaren mehr in die neue Seite eingebunden und online gebracht. Derzeit läuft aber nur eine Kamera im Testbetrieb da an der Anlage noch einige Arbeiten notwendig sind. Dies wird aber in den nächsten Tagen erledigt sein so das unsere Cams zu Beginn der Saison wieder einsatzfähig sind.

13. Januar 2017

Zu allererst wünschen wir allen unseren Lesern ein friedvolles und erfolgreiches Jahr 2017!

Nun ist es endlich soweit. Da ich jetzt momentan Urlaub habe und der Weihnachtsstress hinter uns liegt hatte ich endlich Zeit mich um die Neugestaltung unserer Internetseite zu kümmern. Dies ging nicht ohne diverse Rückschläge. Aber nun ist es fast geschafft. Nach und nach werde ich jetzt noch die Bilder einfügen und die Kameras auf YouTube LiveStream umstellen so das zum Beginn der Paarungssaison die Kameras wieder online gehen können.

Eine weitere Neuerung ist der Spendenbutton auf unserer Seite. Wir hoffen, das der eine oder andere Besucher Gebrauch davon macht und unser Projekt so unterstützt. Wir freuen uns über jede – auch kleine – Spende!

Auch das Gästebuch ist neu. Leider war es mir nicht möglich die Einträge aus dem alten Gästebuch zu importieren. Aber es gibt schlimmeres denke ich!

zurück nach oben

 

© 2015 – 2017 Turmfalken St. Nikolai Spandau

zurück nach oben oder weiter zu Brutstatistik 1999 – 2017